Was bedeutet es, wenn Sie „Holländer gehen“?

Zu „gehen Holländer,“ alias eine „getrennte Kasse“, oder ein „holländisches Datum,“ deutet eine formlose Vereinbarung an, damit jede Person für seine oder eigene Unkosten während eines geplanten Datums oder eines Ausflugs zahlt. Die Entscheidung „gehen Holländer“ wird gebildet normalerweise im Voraus, um jedes mögliches Durcheinander zu vermeiden, wenn die Rechnung ankommt, oder die Karten gekauft werden. Unter bestimmten Sozial- und Vermögensverhältnissen gehen die Idee „Holländer“ erlaubt größere Gruppen Freunde oder Mitarbeiter, eine Nacht auf der Stadt ohne die Sorge von einer Wirtsfußnote zu genießen die gesamte Rechnung. Während einer romantischen Datierungssituation jedoch gehen der Vorschlag „Holländer“ kann möglicherweise nicht sein, wie gut empfangen.

Viele Leute stimmen „gehen Holländer“ als taktvolle Weise, das FinanzSpielfeld zu ebnen zu. Ein Freund kann unbequem mit der Idee eines anderen Freunds in der besseren Finanzfußnote der form der Rechnung immer glauben. Wenn zwei oder mehr Leute „zustimmen, gehen Holländer,“ jedes ist frei, innerhalb seines oder persönlichen Unterhaltungsetats aufzuwenden. Selbst wenn eine Person sich leisten kann, das teuerste Einzelteil auf dem Menü zu bestellen, wird der Rest der Gruppe nicht gezwungen, Außenseite auszugeben ihre eigenen Begrenzungen.

Wenn er zur Sozialdatierung jedoch die Idee „kommt, gehen Holländer“ wird nicht allgemeinhin angenommen. Traditionsgemäß ist die Person, die einen Begleiter für Abendessen einlädt, oder andere Unterhaltung gezwungen wird, um das gesamte Tab aufzuheben, das, moderne Datierungsetikette jetzt Frauen erlaubt, die gleiche Rolle wie Männer anzunehmen, wenn sie zur Finanzierung eines Datums kommt, aber dort noch eine freie Abteilung zwischen dem inviter und eingeladen. Einige Paare fühlen jedoch sich sehr mit der Entscheidung „gehen Holländer,“ besonders während der frühen beiläufigen Daten wohl. Indem sie über ein holländisches Datum, weder sich einig ist, fühlt sich Partei romantically gezwungen oder zur anderen Partei für die gesamte Rechnung aufheben verschuldet.

Der Ursprung der Phrase „gehen Holländer“, oder „getrennte Kasse“ kann zurück zu einer Zeit verfolgt werden als England und die Niederlande, die ständig über Geschäftswegen und politischen Grenzen während des 17. Jahrhunderts gekämpft werden. Die Briten verwendeten den Ausdruck „Holländer“ auf eine Zahl oder nachteiligen oder erniedrigenden Arten, einschließlich „holländischen Mut“ (Tapferkeit durch Spiritus) und „getrennte Kasse“, die wirklich keine Festlichkeit überhaupt war. Die Holländer sollten mit ihrem Reichtum sehr geizig, fast geizig, also verwendeten die Briten das Wort „Holländer“ formlos, um alle Art des negativen Verhaltens anzudeuten.

Während viele dieser nachteiligen holländischen Hinweise aus allgemeinem Verbrauch heraus fielen, behielten Amerikaner die Idee einer „getrennten Kasse“, als einige deutsche (Deutsch-) Immigranten ankamen. Eine Korruption von Deutsch führte zu die Kennzeichnung der deutschen Immigranten, die in Pennsylvania als „Pennsylvanian-Holländer“ wohnen. Obwohl die ursprüngliche Briten-Verleumdung gegen die tatsächlichen Holländer war, verewigten einige Amerikaner die negative Konnotation „der getrennter Kasse“, um die deutschen „Holländer“ außerdem mit einzuschließen.

Die moderne Idee „gehen Holländer“ trägt nicht mehr die Schande der ursprünglichen Absichten des Ausdruckes. Es ist einfach eine anerkannte Spitze der Sozialfachsprache, die jeder Partei erlaubt, die Finanzvorbereitungen für ein Datum oder einen Sozialausflug zu kennen.