Was ist Entfernung?

Entfernung ist ein disziplinäres Werkzeug, das von einigen akademischen Anstalten benutzt. Sie mit.einbezieht ng, einen Kursteilnehmer von der Schule während eines Satzzeitabschnitts zu verbieten, das von der Schwierigkeit der Handlung abhängt; Entfernung dauert normalerweise mindestens einen Ausdruck, und es ist manchmal Dauerhaftes. Richtlinien über Entfernung schwanken um die Welt, aber als allgemeine Regel, können Kursteilnehmer für ernste Verletzungen von Code- oder -kursteilnehmerpolitik einer Schule nur weggetrieben werden Ehren. Viele Nationen erfordern Schulen, diese Politik zu den Kursteilnehmern zur Verfügung zu stellen, um zu garantieren, dass Kursteilnehmer berücksichtigen, was von ihnen erwartet.

Etwas Gemeindeland für Entfernung umfaßt: Betrug, stehlend, Drogenkonsum, rassische Drohungen, strenge Belästigung, eine Waffe zur Schule, Gewalttätigkeit in Richtung zu anderen Kursteilnehmern und wiederholtes schlechtes Benehmen holend. Im Allgemeinen müssen Kursteilnehmer, bevor sie weggetrieben werden können, wenn jede Schule gewarnt werden einen schwierigen Prozess hat, für Entfernungen, zu garantieren, dass der Prozess ziemlich durchgeführt und der Rechte der Kursteilnehmer und der Schule zu schützen. Eine Entfernung geht auf Dauerhaftaufzeichnung eines Kursteilnehmers, und in einigen Ländern, haben Schulen das Recht zu den Abfallkursteilnehmern, die wiederholt weggetrieben worden.

Für eine Handlung eine Waffe zur Schule holen mögen, ein Kursteilnehmer kann sofort verschoben werden und bedeuten, dass er oder sie gebeten, für einige Tage außerschulisch zu bleiben, während der Fall des Kursteilnehmers ausgewertet. Wenn die Schule glaubt, dass der Fall Boden für Entfernung ist, mitgeteilt der Kursteilnehmer von einer Entfernunghörfähigkeit t, an der der Kursteilnehmer und seine oder Repräsentanten die Schule treffen, um die Ausgabe zu besprechen. In einigen Fällen beaufsichtigt eine NullDrittpartei die Hörfähigkeit, um zu überprüfen, ob die Entfernung gerechtfertigt.

Im Fall von etwas Belästigung und Drohungen mögen, gewarnt ein Kursteilnehmer gewöhnlich am ersten Vorfall, und er oder sie können aufgeschrieben werden. Viele Schulen bitten auch Kursteilnehmer, Ratgeber zu treffen nachdem solche Vorfälle, um zu besprechen, warum der Vorfall geschah und zu verhindern, dass es wieder geschieht. Nach einer zweiten Handlung kann der Kursteilnehmer auf akademische Probe, mit einer Warnung verschoben werden oder gesetzt werden, die zusätzliche Handlungen Entfernung ergeben können.

Es gibt etwas Kontroverse über Entfernung als Bestrafungtechnik. Einige Leute glauben, dass Problemkursteilnehmer besser durch intensive Sitzungen und eine Bemühung vonseiten der Schule und seines Personals, die Probleme anzusprechen gedient, dass der Kursteilnehmer hat. Andere Leute argumentieren, dass nicht alle Schulbezirke die Betriebsmittel haben, zum für Problemkursteilnehmer ziemlich und menschlich zu interessieren und dass Entfernung einen Anreiz zur Verfügung stellen kann, um eine Schule zu finden, die ein besserer Sitz für den Kursteilnehmer ist. Leider jedoch können Kursteilnehmer, die mehrfache Zeiten weggetrieben, überall einzuschreiben und Entfernung nicht imstande finden beschränkt ihre pädagogischen Gelegenheiten infolgedessen.