Was ist der Annahme das fromme?

Das fromme der Annahme ist ein römisch-katholischer Auftrag der Nonnen. Es wurde durch Str. Marie Eugenie Milleret und Vater Theodore Combalot, in Paris, im Jahr 1839 gegründet.

Die Anfänge der Versammlung waren klein und ruhig. Sie waren einfach eine Ansammlung junge Mädchen, die sich der Kirche einweihen wollten. Geführt durch Combalot, der nicht nur ihr Priester aber auch geworden war, ihr geistiger Berater, Eugenie und die Mädchen arbeitete auf einen geteilten Anblick des Widmens ihrer Leben zu einem höheren Zweck hin. Leider ließ Vater Combalot, aus Gründen seiner Selbst, die Versammlung 1841. Die Mädchen legten ihre Gelübde als Schwestern vom frommen der Annahme ab, die selbes Jahr.

1842 öffneten die Mädchen eine Schule in Frankreich. Bis zum 1848 hatte ihr Eifer bereits zu einem apostolic Auftrag in Afrika - ein Auftrag verbreitet, der schließlich als die unabhängigen Missionsschwestern der Annahme stehen würden und der noch in Südafrika und in Irland heute vorwärtskommen. Bis zum 1989 hatte das fromme der Annahme bereits zu Yorkshire, zu den verschiedenen europäischen Ländern, zu Nicaragua und zu den Philippinen verbreitet.

In den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts, traf die Versammlung Rückschläge an. Säkularisierung und anti-religious Gesetzgebung in gebürtigem Frankreich der Schwestern forderten die Schwestern auf, das Mutterhaus nach Belgien zu übersiedeln. Die Eigenschaften, die im Namen der Versammlung gehalten wurden, waren ergriffen und verloren unwiederbringlich.

Trotz dieses jedoch fuhr die Versammlung fort, zu wachsen. Schwestern vom frommen der Annahme fanden sich in Dänemark, in Brasilien, in Argentinien und in den US. Ende des zweiten Weltkriegs hatte die Versammlung auch Länder wie Japan, Thailand und Indien seiner asiatischen Ansiedlung in den Philippinen hinzugefügt. Die Versammlung ging auch zurück nach Afrika. Nach und nach war tragende weltliche Kleidung, die Schwestern auch in der Lage, ihr Mutterhaus zurück zu Frankreich zu holen.

Heute ist das fromme der Annahme in 35 Ländern aktiv und wird von den Schwestern von über 40 Nationalitäten enthalten. Sie haben Gemeinschaften in drei Kontinenten und fahren fort, die Ideale unterzustützen so, die vor vielen Jahren von ihren Gründern gebildet werden.

Zusätzlich hat das fromme der Annahme nicht nur sich heraus geographisch, aber geistig außerdem ausgebreitet. Heutzutage ist das fromme der Annahme aber eine Versammlung in der ausgedehnten „Annahmefamilie“, die die Oblates (Missionsschwestern) der Annahme, die kleinen Schwestern der Annahme, das Orantes der Annahme, die Schwestern von Str. Joan des Bogens, die Brüder der Annahme, die kleinen Schwestern der Darstellung unserer Dame und die Schwestern des Kreuzes miteinschließt.

Nepal geboren war. Der Fokus in dieser Religion ist die Erreichung des Nirwanas durch Meditation.

Jainismus fing als Religion in altem Indien an. Wie Buddhismus ist es atheistische Religion oder Philosophie. Es hält, dass es Gleichheit unter allen lebenden Sachen und Foki auf der Grundregel der Gewaltlosigkeit gibt. Nachfolger von Jainismus bestehen eine verhältnismäßig kleine Zahl aus Indern, die im Allgemeinen sehr reichlich sind.

Zoroastrianism ist eine Religion und eine Philosophie, die auf Ahura Mazda als Gott basieren und wird durch den Unterricht des Prophets Zoraster neu gelegt. Es ist zentraler, heiliger Text bekannt als das Avesta. Zoroastrianism kam in Indien von Persien um 650 BCE an. Ein Glaube dieser Religion ist, dass das Universum momentan in der Phase des Kommens näeher an Verkollkommnung resultierend aus guten Briefen der Leute ist. Inder, die diese Religion üben, bekannt als Parsis'.