Was ist ein Switchblade?

Manchmal gekennzeichnet als ein automatisches oder Messer schlagen, ist der Switchblade eine Form von Pocketknife, der mit einem faltenden oder gleitenden Blatt ausgerüstet wird, das mit dem Gebrauch von einem Frühlingsmechanismus gesteuert wird. Die meisten Entwürfe fordern die Einbeziehung eines kleinen Hebels oder knöpfen auf der Oberfläche des Handgriffs und bilden ihn einfach, das Blatt für Gebrauch freizugeben wenn und falls erforderlich. Wenn das Blatt zurückgezogen oder gefaltet wird, gibt es keine Wahrscheinlichkeit von mit die scharfen Ränder versehentlich in Berührung kommen.

Während der genaue Ursprung der Switchblademesser eine Angelegenheit der Debatte ist, vollziehen die meisten Experten die Anfänge der Vorrichtung zurück zu der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts nach. Messer, die mit jedem eine Frühlingsfreigabe konstruiert wurden, die ein Blatt aus der Frontseite des Handgriffs heraus knallen ließ oder Entwürfe, die einen Hebel benutzten, um das Blatt auszulösen, um vom Hauptkörper des Messers auszubreiten, wurden im Vereinigten Königreich und im Frankreich schon in 1840 gefunden. Einige der Entwürfe waren von den kleinen Pistolen erinnernd, die der gleiche Zeitraum herr5uhren von. Switchblades, die eine stärkere Ähnlichkeit zum Messergebräuchlichen heute erschienen kurz vor der Dämmerung des 20. Jahrhunderts tragen.

Im Laufe der Zeit hat der faltende Switchblade geneigt, der populärere Entwurf für das Messer zu werden. Ein Messer dieser Art gilt als eine ideale Wahl für kampierende Reisen sowie für allgemeinen Gebrauch um das Haus. Weil das Blatt verborgen wird, wenn die Vorrichtung nicht verwendet ist, gilt es als verhältnismäßig sicher im Vergleich zu anderen Arten Messer, die ein ständig herausgestelltes Blatt kennzeichnen. Ein Switchblademesser gilt auch als sicherer als die Standardliebhaberei oder das kampierende Messer, die manuell ausgebreitet werden müssen, da es keine Notwendigkeit an den Fingern gibt, mit das Blatt in Berührung zu kommen, während das Blatt vom Hauptkörper des Messers ausgebreitet wird.

Durch die Mitte des 20. Jahrhunderts, fingen viele Nationen an, Gesetzgebung zu führen, die die Fähigkeit der Leute begrenzte, Switchblades in bestimmte Einstellungen zu tragen. Schulen fingen an, die Switchblades zu konfiszieren, die in den Schließfächern gefunden wurden, oder im Besitz der Kursteilnehmer während der Schulestunden oder der Schule förderte Tätigkeiten. In einigen Ländern erreichte der Switchblade den Status von gelten eine verborgene Waffe und ließ es ein Verbrechen Gebäude eins öffentlich tragen oder als andere Bereiche, wo Leute in den großen Zahlen zusammentreten. Während Anstrengungen, den Switchblade zu ächten vollständig gelegentlich unternommen worden sind, bleiben jene Bemühungen in den meisten Bereichen der Welt groß erfolglos.