Was kann ich tun, wenn mein Kind ein Picky Esser ist?

Wenn Ihr Kind ein picky Esser ist, kann er beider Frustration sowie das Betreffen sein. Während der Ausbildungsjahre ist korrekte Nahrung für eine child’s Entwicklung physikalisch, geistlich und emotional lebenswichtig. Obwohl Forschung fortfährt, die täglichen Anforderungen des Minimums für Kinder neu abzuschätzen, sind- bestimmte grundlegende Bedürfnisse und Nahrungsmittelgruppenstandards allgemeinhin.

Es gibt einige Gründe, die ein Kind ein picky Esser ist. Um mit anzufangen, lassen Kinder mehr Tastebuds als die meisten Erwachsenen tun. Diese geglaubt, eine Evolutionsüberlebenstaktikrückseite gewesen zu sein, als unsere Vorfahren für Nahrung herumsuchten. Kinder waren vornübergeneigter, die giftigen und giftigen Anlagen zu essen, also bildeten die zusätzlichen Tastebuds sie empfindlicher für bittere Geschmäcke. Sie ist glaubt, dass dieses der Grund ist, den die meisten Kinder noch nicht bitteres Gemüse bis heute mögen.

Andere folgern ein Kind können ein picky Esser sein ist wegen der Diät und des Lebensstils der modernen Familie. Mit unserem schnellen Schritt des Lebens, haben wir selten die Gelegenheit, unsere gesunden Kinder, nach Hause gekochte Mahlzeiten zu dienen, in denen die gesamte Familie zusammen für Mahlzeiten sitzt. Gerade kann die Psychologie von Familie Mealtime gute essende Gewohnheiten anspornen und der Mangel kann einen picky Esser davon herstellen.

Schnellimbiß anspornt picky Esser außerdem m. Die meisten ist in den leeren Kalorien und niedrig in den Nährstoffen hoch. Schnellimbiß besteht hauptsächlich Salz, Fett und aus Zucker. Fettreicher Einlass verursacht heftige Verlangen für Salz. Salz verursacht heftige Verlangen für Zucker und Zucker verursacht heftige Verlangen für Fett, dann verewigt der Zyklus. Sobald der Körper aus Balance heraus ist, ist gesunde Nahrung schwieriger, zu Ihrem picky Esser wieder einzuführen.

Wenn Ihr Kind ein picky Esser ist, ist es, dass er oder sie Gleichmässigkeit von Mealtimes beibehalten, besonders die größte Mahlzeit des Tages zwingend. Kinder sollten nicht zwischen Mahlzeiten essen. Wenn Ihr Kind einen Imbiß benötigt, sollte er Früchten oder aus Gemüsestöcken eher als Kohlenhydrate und Zucker bestehen. Zusätzlich sollten Imbisse nicht zu den Mahlzeiten zu nah gegessen werden.

Es ist am besten, diese ungesunden Zyklen zu brechen, indem man eine neue Tendenz an den Mealtimes einstellt. Es ist vorteilhaft, das Programm und wenn möglich die, Umwelt der Mahlzeit zu ändern. Die Einstellung der Tabelle im Hinterhof an einem Picknicktisch oder im formalen dinning Raum bricht den Zyklus der Kinder, welche die gleichen Nahrungsmittel erwarten und bevorzugen. Wenn dieses nicht möglich ist, eine Kerze oder Blumen dem Tabelle sogar ist hinzuzufügen genug, zum der Atmosphäre zu ändern. Dieses hilft, neue Präferenzen durch Verbindung zu verursachen. Gute Nahrungsmittel und Spaß interessant bilden.

Mealtimedialog ist gleichmäßig wichtig, wenn Ihr Kind ein picky Esser ist. Angenehmes Gespräch erlaubt Kindern, Mahlzeiten mit glücklichem zu verbinden, stützenerfahrungen des Lebens. Zorn oder Kritik sollten nicht zum Tabelle geholt werden. Mahlzeiten sollten eine Feier und der Familie zusammen kommen sein. Mit einem Gebet der Danksagung oder einiger Gedenkminuten anfangen. Mahlzeiten sollten nicht gehetzt werden und der Fokus auf gesunder, köstlicher Nahrung anspornt Ihre child’s Haltung über Nahrung e.

Kinder bevorzugen Programm und sind sehr anpassungsfähig, wenn sie die Gelegenheit gegeben. Ende 1960’s durchgeführt einige Forschungsstudien nige, wo Kindern Buffetmahlzeiten an den regelmäßigen Frühstück, Mittagessen und Abendessen Mealtimes angeboten. Sie angeboten eine große Vielfalt der Nahrungsmittel ohne Beschränkungen. Innerhalb zwei Wochen wählten die meisten Kinder eine gut ausgewogene Mahlzeit während der passenden Uhrzeit. Mit Geduld und Ausdauer wird Ihr picky Esser ein gesunder Esser.