Was sind persönliche Ethik?

Persönliche Ethik ist eine Kategorie Philosophie, die feststellt, was eine Einzelperson über Sittlichkeitsgefühl und Recht und Unrecht glaubt. Dieses ist normalerweise von den Geschäftsmoral oder von der zugelassenen Ethik bemerkenswert. Diese Niederlassungen von Ethik kommen von den externen Organisationen oder von den Regierungen, nicht die Gewissenhaftigkeit der Einzelperson. Diese Niederlassungen der Ethik der Deckung gelegentlich. Persönliche Ethik kann alle Bereiche des Lebens, einschließlich Familie, Finanzen und Verhältnisse beeinflussen.

Von es gibt etwas Widerspruch auf, wo persönliche Ethik entsteht. Des Gebrauch-Mannes einiger Philosophen Richtung des Sittlichkeitsgefühls, das Bestehen des Gottes zu stützen. Diese Philosophen stimmen gewöhnlich darin überein, dass eine göttliche Energie persönliches Sittlichkeitsgefühl in der Menschheit einflößte und ein grundlegendes Universalsystem von rechtem und von falschem verursachte.

Evolutionists konnte persönliche Ethik der Menschlichkeit durch Überleben vom passendsten erklären. Sie konnten unterrichten, dass eine Sorte, die nicht Stellenwert auf dem Leben tat, Tötung selbst haben könnte, während eine Sorte mit einem ethischen System, das nach Gewalttätigkeit und Mord die Stirn runzelt, eine grössere Wahrscheinlichkeit gegeben zu reproduzieren und zu entwickeln sein würde, ihre ruhige Ethik, auf neue Erzeugungen weg stufenweise so zu führen. Evolutionists konnte feststellen, dass moderne Menschlichkeit jetzt genetisch die Fähigkeit übernimmt, zwischen Rechten und Unrecht zu erkennen, die die Gemeinschaft fördern.

Andere Philosophen argumentieren, dass Ethik nicht überhaupt zugehörig ist und dass Kinder nach rechts und falsch nur von der Sozialkonditionierung erlernen. Diese konnte die Ursache der unterscheidenen persönlichen Ethik sein, die weltweit gefunden wurde. Diese Philosophen schlagen gewöhnlich vor, dass persönliche Ethik von den Familien, von den Freunden und von den Lehrern gelehrt ist. Irgendeine Ethik konnte von den einzelnen Erfahrungen auch angepasst werden.

Der Zweck persönlicher Ethik wird häufig debattiert. Ideen können vom Gefallen eines persönlichen Gottes bis zu der Schaffung einer emporkommenden Gemeinschaft bis zu dem Lernen der besten Weise reichen, sich zu gefallen. Religion spornt einen großen Teil persönliche Ethik an. Viele gewidmeten Nachfolger sind bereit, ein spezifisches Sittlichkeitsgefühlsystem auf Glauben alleine zu befolgen.

Andere werden durch humanitäre Interessen motiviert. Diese persönliche Ethik kann hoch Ziele züchten. Einige Leute formen ihre Tätigkeiten und Prioritäten um Endewelt hungern und verlangsamen die globale Erwärmung oder aufmunternden Weltfrieden. Humanitäre Bemühungen können, wie gelegentliche Taten der Freundlichkeit für einen Nachbar oder des Freiwillig erbietens als Tutor subtiler auch sein. Manchmal verschiedene Beweggründe können zusammen mischen. Eine fromme Person konnte persönliche ethische Wahlen treffen, die gleichzeitig ihrem Gott beim ihrer Gemeinschaft auch helfen gefallen.

Ein anderer möglicher Beweggrund für persönliche Ethik ist, die Einzelperson zu dienen. Philosophen konnten argumentieren, dass ein Kind erlernt zu teilen, die Wahrheit zu sagen und schwer zu arbeiten, weil er sieht, dass diese Tätigkeiten ihn fördern. Z.B. wenn ein Kind beschließt, die Richtlinien eines Spiels zu brechen, verursacht er Konflikt und errichtet eine Sperre zwischen und seinen Gleichen. Einerseits genießt das Kind, das durch die Richtlinien spielt, Freundschaft und Intimität mit seinen Gleichen und schließlich fördert sich.