Was ist Bwindi undurchdringlicher Nationalpark?

Der Bwindi undurchdringliche Nationalpark ist eine große Konserve in Uganda. Bwindi undurchdringlicher Nationalpark ist ein UNESCO-Welterbe-Aufstellungsort und gewesen- seit 1994. Der Park einfaßt Demokratische Republik Kongo t und ist ein Teil einer größeren Region, die als Bwindi undurchdringlicher Wald bekannt ist.

Der Bwindi undurchdringliche Nationalpark ist ungefähr 82.000 Morgen oder 128 quadratische Meilen groß (330 Quadrat. Kilometer). Der Park ist zu einer astounding Vielfalt der Geschöpfe Haupt und ist eine der großen restlichen Enklaven von Vielfalt in Ostafrika. Es gibt mehr als 300 Sorten Vögel, 200 Sorten Schmetterlinge, 30 Sorten Amphibien, 120 Sorten Säugetiere und Hunderte Sorten Bäume und Farne, die im Park dargestellt. Von diesen sind eine Zahl der Endemic und existieren nur innerhalb des Bwindi undurchdringlichen Nationalparks.

Der Bwindi undurchdringliche Nationalpark ist jedoch für die Primas am bekanntesten, die ihr Haus dort bilden. Viele Schimpansen und Colobusaffen können im Park gefunden werden und es einen ausgezeichneten Platz für die besuchen lassen interessiert an Primas. Der Park renowned auch für seine Bevölkerung der Gebirgsgorillas. Von den ungefähr 700 Gebirgsgorillas verließ auf Masse, mehr, als 300 innerhalb Bwindi des undurchdringlichen Nationalparks gefunden und kritisch es ein von den Schlüsselschutz für dieses bedrohte Art bilden.

Gebirgsgorillas sind- einer der faszinierendsten Sorte des Tieres zu vielen Leuten. Mit ihren gefühlvollen Augen, offensichtlichen Intelligenz und ausdrucksvollen Natur klopfen sie eine sehr grundlegende Richtung der Empathie. Der Bwindi undurchdringliche Nationalpark ist einer einer kleinen Handvoll Plätze, die auf Masse verlassen, in der Gorillas in ihren natürlichen Lebensraum gesehen werden können. Es gibt vier gewöhnte Gruppen Gebirgsgorillas innerhalb des Bwindi undurchdringlichen Nationalparks, und eine dieser Gruppen, die Mubare Gruppe, gewöhnt völlig. Teilweise gewöhnte alle anderen drei, die Nkuringo, Rushegura und Habinyanja Gruppen, sind.

Pläne sind z.Z. laufend, sogar noch mehr Gruppen Gebirgsgorillas innerhalb des Parks zu gewöhnen. Obgleich gewöhnte Gruppen zu den Touristen empfänglicher sind und folglich helfen, mehr Einkommen für den Park selbst zu erzeugen, gibt es Interessen, dass weitere Gewöhnung die Wahrscheinlichkeit der Krankheit bringend von den menschlichen Besuchern auf die Gorillas erhöhen könnte. Nichtsdestoweniger der Antrieb, damit mehr Finanzierung, im Schützen und in der Erweiterung des Parks, scheint, zu eine Zunahme des Tourismus zu führen unterstützt.

Der Park hat wenige Straßen innerhalb er, so fast aller Spielraum getan zu Fuß. Durchläufe sind erforderlich, innen zu gehen, die Gorillas anzusehen, da die Zahl den Besuchern, die jeder Gruppe pro Tag erlaubt, bis zwischen sechs und acht begrenzt. Die Spurhaltung der Gruppen kann einige Zeit nehmen und kann eine angemessene Spitze des Wanderns, so nur die mit.einbeziehen, die oben für die körperliche Anstrengung sollten versuchen sind.

Bwindi undurchdringlicher Nationalpark anbietet auch einige andere Wanderungen für die nicht auf dem Ausblick für Gorillas. Vogelaufpassensafaris können den Birders appellieren, die zum Bereich und für andere allgemeineres Naturwanderungangebot die Gelegenheit, die enorme Vielfalt der Region zu erforschen reisen. Kulturelle Leistungen auftreten nachts an und erlauben Besuchern, ein Gefühl für die lokale Ugandan Kultur zu erhalten.