Was ist Komodo Nationalpark?

Komodo Nationalpark ist ein Nationalpark, welche aus einigen Inseln in Indonesien besteht. Die Inseln sind ein UNESCO-Welterbe-Aufstellungsort und gewesen- seit 1991. Sie umfassen ungefähr 230 quadratische Meilen (600 Quadrat. Kilometer) Land und sind als das Haus des großen Komodo Drachen weithin am bekanntesten.

Komodo Nationalpark besteht aus drei großen Inseln: Rinca, Padar und Komodo selbst und eine Handvoll kleinere Inseln. Der Komodo Nationalpark hergestellt zuerst 1980 lt, um zu helfen, den gefährdeten Komodo Drachen, 1991 zu schützen erklärt einem UNESCO-Welterbe-Aufstellungsort und 1995 finanziert im Wesentlichen durch Amerikanisch-laufen lassen Natur-Erhaltung. Seit seiner Gründung des Bereichs von Komodo erweitert Nationalpark, um nicht nur den Komodo Drachen, aber die Vielfalt der Region als Ganzes, einschließlich die Marineumwelt zu schützen. Manchmal geführt dieses, um mit lokalen Fischern zu widersprechen und fortfährt und, Kontroverse zu verursachen.

Die Marinevielfalt von Komodo, das Nationalpark einer seiner Hauptleitung ist, zeichnet. Es gibt die zahlreichen Korallenriffe, die um die Inseln aufwachsen, und massive Betten des Seegrass. Die Korallenriffe enthalten mehr als 250 eindeutige Sorten Koralle, sowie über 70 Sorten Schwämme. Es gibt zahlreiche Sorten des Wals, des Haifischs, des Mantastrahls, des dugong, der Tümmler und der Schildkröten in den Inseln und gut über tausend Sorte Fische. Gefährliche Fischenpraxis, einschließlich das Dynamiting und die Vergiftung, bedroht die Vielfalt des Bereichs in den letzten Jahren, und Regierungsgruppen angegangen hinunter stark Wilderer k.

Frühe menschliche Regelung auf den Inseln innerhalb des Komodo Nationalparks war zeitweilig, und die meisten Leute, die z.Z. dort leben, sind von den Inseln von Manggarai, von SüdFlores, von SüdSulawesi oder von Bima. Die gebürtigen Leute von Komodo, von ATA Modo, gevermischt mit den Neulingen über den Erzeugungen und obwohl ihre Nachkommen noch die Insel bewohnen, die Kultur integriert mit anderen in den Jahren. Ihr frühes Erbe verloren meistens zur Geschichte, obgleich es bekannt, dass sie unter der Steuerung des Sultanats von Bima waren und relative Autonomie genossen.

Es gibt z.Z. zwischen drei und vier tausend Leute, die innerhalb Komodo des Nationalparks, alle innerhalb der Regelungen leben, die existierten, bevor den Inseln ein Nationalpark erklärt. Die Bevölkerung gewachsen ziemlich ständig seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts, als er ein Tief von weniger als 50 Leuten erreichte.

Der Komodo Drache ist der Grund, den viele Touristen den Komodo Nationalpark besichtigen. Dieses Geschöpf, die größte lebende Eidechse auf dem Planeten, kann bis 10 Fuß (3m) lang wachsen und kann 200 Pfund (90kg) soviel wie wiegen. Sie sind heftige Fleischfresser und die meisten Touristen kommen zur Insel, sie ungefähr aufzupassen laze und auf Ziegen oder Rotwild dann einzuziehen. Leute bei Gelegenheit angegriffen worden durch Komodo Drachen n, obgleich im Allgemeinen Besucher zur Insel sicher sind, solange sie einem Reiseführer folgen und zum gegebenen Anweisungen they’re hören.

Die meisten Leute fliegen innen Komodo zum Nationalpark von Denpasar, über Bima oder Labuan Bajo. Einige Seeanschlüsse existieren auch, obgleich diese von 6 Stunden aufwärts nehmen können, um in der Insel anzukommen.