Wer sind Niederlassung Davidians?

Niederlassung Davidians sind eine kleine fromme Bezeichnung, die als Teil der 7. Tagesadventistischen Niederlassung des Christentums eingestuft wird. Die Niederlassung Davidians Spur ihr Erbe durch die Davidian 7. Tagesadventisten zurück zu der 7.-Tagadventist-Kirche. Jedoch ist es wichtig, zu merken, dass die Lehren und die Praxis der Niederlassung Davidians zu den Lehren der 7.-Tagadventisten, der Aufkommen-christlichen Kirche und anderer adventistischer Körper sehr unterschiedlich ist.

Die Davidian Bewegung der Niederlassung erschien zuerst als unterschiedliches frommes Wesen 1955. Infolge von einem Schisma innerhalb der Davidian 7. Tagesadventisten nach dem Tod des Gründer Siegers Houteff, nahmen die Mitglieder, die beschlossen, Benjamin L. Roden zu stützen, während der ernannte Führer beschloß sich zu trennen und auf dem Namen Niederlassungs-des Davidian 7. Tagesadventisten. “Branch† wurde dem amtlichen Namen der Gruppe hinzugefügt, unter der Bedingung , dass der Name ein anderer Hinweis auf Jesus Christus war. Die neugeformte Niederlassung Davidians stellte eine Regelung außerhalb der Stadt von Waco, Texas her. Dort arbeitete der Glaube unter der Anleitung von Roden und von seiner Frau Lois bis seinen Tod 1978.

Nach dem Tod von Benjamin Roden, behaupteten einige Personen das Recht, den Glauben zu führen. George Roden versuchte, Steuerung der Regelung über den Einwänden seiner Mutter anzunehmen. Charles-Schritt, eine einflussreiche Abbildung innerhalb der Bezeichnung, auch gesuchte geistige Führung. Bis zum 1981 hatte Lois Roden die Loyalität der Majorität der Davidian Mitglieder der Niederlassung gesichert.

Es war in diese Umwelt, dass Vernon Wayne Howell der Niederlassung Davidians sich anschloß. Langsam fing Howell an, Vorsprung innerhalb der Bewegung zu gewinnen. Innerhalb einiger Jahre hatte er den Namen von David Koresh angenommen und den Namen auf biblischen Abbildungen gegründet.

Spannungen fuhren fort, unter der Niederlassung Davidians anzubringen. Während einer Passahfestfeier an der Einfassung Carmel 1984, zersplitterte die Bewegung in einige Parteien, wenn Howell eine Partei führt. Alle Führer und ihre Nachfolger wurden vom Eigentum verbannt, das in der Steuerung von George Roden blieb.

Während viele der Parteien fortfuhren, unter dem Namen von Niederlassung Davidians zu funktionieren, benannte Howell seine Splittergruppe die Davidian Niederlassung Davidian 7. Tagesadventisten um. Howell unterrichtete aktiv, dass die Gruppe der geistige Nachfolger zur Gruppe war, die von der mainline 7.-Tagadventistischen Kirche während des 1930’s. weggetrieben worden war.

Nachdem Lois Roden’s Tod 1986 und der Einsturz Gruppe der George-Roden’s 1988, des Howell und seiner Gruppe der Niederlassung Davidians Steuerung des Eigentums nahe Waco annahmen. Bis zum 1990 hatte Howell gewordenen David Koresh und unterrichtete aktiv ein Glaubenssystem, das auf die sieben Dichtungen sich konzentrierte, die im Buch des neuen Testaments von Enthüllung erwähnt wurden. Koresh unterrichtete seinen Nachfolgern, dass ihm war die korrekte Deutung der sieben Dichtungen gegeben worden und war folglich zu Schrift richtig deuten fähig.

Gerüchte über verschiedene Tätigkeiten unter der Niederlassung Davidians führten zu Überfälle auf Kircheeigentum frühem 1993. Geführt durch das Büro von Spiritus, von Tabak und von Feuerwaffen, war das Resultat eine Belagerung, die mit den Todesfällen sechs von Niederlassung Davidians und von vier ATF-Mitteln anfing, und beendet mit den Todesfällen von sechsundsiebzig anderer Niederlassung Davidians am 19. April 1993. David Koresh gehörte zu denen, die in der Zerstörung des Mittels an der Einfassung Carmel starben.

Heute fahren zerstreute Restgruppen der Niederlassung Davidians fort zu existieren. Einige sind zu den Ansprüchen von David Koresh noch loyal, während andere Koresh und seinen Unterricht zurückweisen. Versuche, die Reste des Glaubens in einen vereinheitlichten Körper zu erfassen sind bis jetzt nicht erfolgreich gewesen.