Was ist Fischerei-Biologie?

Fischereibiologie ist eine wissenschaftliche Disziplin, die auf die Studie der Fischereien gerichtet. Fischereien sind Fischbestand, die für Marktwert benutzt, und sie mit.einschließen Salzwasserfischereien, Frischwasserfischereien und Fischfarmen im Salz und Frischwasser asser-. Grad in der Fischereibiologie angeboten an ziemlich wenigen Hochschulen und an Universitäten um die Welt, mit dem Nichtgraduierten und akademischen Graden n, die vorhanden sind. Viele Grad-bewilligenanstalten sitzen verhältnismäßig nah an dem Ozean für Feldarbeit.

Eine Fischerei ist ein empfindliches System. Fischereibiologen studieren Fischlebensräume und fischen die Bevölkerungen und erlernen über die natürlichen Bedingungen, die Fische innen und ihr leben Wissen dann, verlängernd, um festzustellen, wie eine Fischerei stützbar benutzt werden kann. In vielen Fischereien ist es nicht selten, mehrfache Sorte des Marktwerts zu haben, die sehr anders als behandelt werden muss. Fischereien zusammengeschalten auch, mit Sachen wie der Landwirtschaft und anderer Praxis auf dem Land, das eine direkte Auswirkung auf Fischereigesundheit hat.

Ein gemeiner Arbeitgeber der Fachleute in der Fischereibiologie ist Fisch und Spielagenturen. Diese Regierungsagenturen haben ein Doppelziel des Schützens der Naturresourcen und des Machens der Naturresourcen zugänglich für Leute und Firmen, die sie verwenden möchten. Fische und Spielrepräsentanten tun Sachen wie die Ausgabe der Fischkarten, kontrollieren den Fang auf Fischerbooten, um zu bestätigen, dass alle Sorten zugelassene, Leitzeitdauerstudien über Bestand des wilden Tieres sind, und kontrollieren Fischfarmen, um zu bestätigen, dass sie in einer verantwortlichen Weise bearbeitet.

Erhaltungsorganisationen verwenden auch Experten in der Fischereibiologie, um Fischbestand zu studieren und Politikempfehlungen zu bilden. Viele Fischereien um die Welt sind kritisch overfished und bilden die Entwicklung von der neuen Politik sehr wichtig. Fischereibiologen können in der Feldarbeit für Monate und Jahre engagieren, während sie Fischbestand studieren und einen Plan entwickeln, um einer Bevölkerung zu helfen, wieder zu beleben, ohne die Fischindustrie übermäßig zu begrenzen. Fischereibiologen sind über das Schützen der produktiven und empfindlichen Oekosysteme sehr beteiligt und können in einer Vielzahl von Techniken von der Förderung der Ursache der gefährdeten Fische zum Studieren der Fische im Labor engagieren, um die natürliche Umwelt zu schützen.

Fischfarmen verwenden auch Fischereibiologen, um ihre Bevölkerungen zu handhaben. Der Biologe sicherstellt farm, dass der Lebensraum verwendbar ist, überwacht Bevölkerungszahlen, sucht heraus nach Zeichen von Krankheiten, und erreicht das Programm als Ganzes, um die Fischfarm produktiv, und so umweltfreundlich zu halten sicher, wie möglich. Einiges betrifft in Verbindung stehendes mit Fischereibiologie, welches mit der Fischfarm entstehen kann einschließen die unbeabsichtigte Auslösung der bewirtschafteten nicht eingeborenen Fische in einheimische Bevölkerungen, die Verbreitung der Krankheit von den Fischfarmen zu den gebürtigen Fischsorten und Lebensraumzerstörung, welches wenn die Fischfarm auftreten kann, zu intensiv ist.