Was ist Principle Lechateliers?

Grundregel Lechateliers ist ein einfaches Gesetz von Physik bezogen auf der wissenschaftlichen Studie der Chemie und der chemischen Reaktionen. Diese Grundregel angibt e, dass das Gleichgewicht einer chemischen Lösung balanciert, wenn Änderungen in der Bedingung, wie Temperatur, Druck, Volumen und Konzentration, eingeführt. Das Widersprechen der Kräfte balanciert diese Änderungen, mit dem Ergebnis eines neuen Punktes des Gleichgewichts. Grundregel Lechateliers angewendet worden an anderen Bereichen der Wissenschaft und der Physik unter vielen verschiedenen Namen n. In allen Inkarnationen der Grundregel, kann sie in den Ausdrücken des Laien leicht aufsummiert werden: In den Resultaten eines Systems in einer gegenüberliegenden Reaktion ändern, um Balance zu erzielen.

Dieses körperliche Gesetz empfängt seinen Namen von seinem Entdecker, französischer Chemiker Henry Louis Le Chatelier. Er schrieb keine weniger als 30 wissenschaftlichen Papiere, die seine Forschung und Laborexperimente von 1884 bis 1914 einzeln aufführen. Diese kombinierten Arbeiten kamen später, als Grundregel Lechateliers bekannt. Seine Forschung geprüft wichtiges zum Feld von Chemie, weil sie eine Grundlage bildete, die Forschern erlaubt, das Resultat der Änderungen in einem chemischen Lösungsgleichgewicht effektiv vorauszusagen.

Using Grundregel Lechateliers können Chemieforscher das Resultat ihrer Experimente effektiv voraussagen. Z.B. können sie voraussagen, dass eine chemische Reaktion, die eine endothermische Tätigkeit produziert, geändert werden kann, indem man eine unterschiedliche exotherme Reaktion vorstellt. Die Fähigkeit, die Reaktion und die ausgeglichenen Zustände der chemischen Lösungen vorauszusagen ist häufig benutzt, den Ertrag des Produktes einer Reaktion zu erhöhen, indem sie kontrollierte Variablen zur Verfügung stellt. Dieses Gesetz angewendet auch an der medizinischen Chemie z, um pharmazeutische Drogen herzustellen, die Empfänger bestimmter Chemikalien im Körper blockieren.

Um zu verstehen wie Grundregel Lechateliers im Feld von Chemie arbeitet, hilft es ein Beispiel von der Welt von Physik zu betrachten. Dieses körperliche Gesetz arbeitet an einer Ursache und Wirkungbasis. Ein Beispiel sein das Oberflächenniveau des Wassers in einem uen-förmig Schlauch. Mit solch einem Schlauch kann eine Einzelperson Wasser in eine Seite gießen und der Wasserspiegel der anderen Seite steigt, bis der Wasserspiegel in beiden Seiten gleich ist. An diesem Punkt erreicht das Wasser Gleichgewicht.

Mit Wasser am Gleichgewicht, sind die Niveaus in beiden Seiten des Schlauches ausgeglichen. Wenn eine äußere Kraft auf dem Wasser in einer Seite des Schlauches, wie abwärts Druck eines Spulenkerns, der Wasserspiegel auf ausgeübt, vorbringt andere Seite gt und herstellt einen neuen Punkt des Gleichgewichts en. Wenn der Spulenkern ein Loch in ihm hat, dann leckt das Wasser stufenweise hinter dem Spulenkern und der Rückkehr zu einem anderen Punkt des Gleichgewichts.