Was ist Schmelzverfahrens-Energie?

Schmelzverfahrensenergie ist die Extraktion von Energie von den Bindungen zwischen Partikeln in den Kernen der Atome, indem sie zusammen jene Kerne fixiert. Zu die meiste Energie gewinnen, mögen helle Elemente und Isotope Wasserstoff, Deuterium, Tritium, und Helium muss benutzt werden, zwar jedes Element mit einer Ordnungszahl niedriger, als Eisen Nettoenergie produzieren kann, wenn es fixiert. Schmelzverfahren ist im Gegensatz zu Spaltung, der Prozess, hingegen Energie erzeugt, indem man getrennt schwere Kerne wie Uran oder Plutonium bricht. Beide betrachtet, Atomenergie zu sein, aber Spaltung ist einfacher und besser entwickelt. Alle heutigen Atomkraftwerke funktionieren gegründet auf Spaltungenergie, aber viele Wissenschaftler sind hoffnungsvoll, dass ein Kraftwerk, das auf Schmelzverfahrensenergie basiert, vor 2050 entwickelt.

Es gibt die Atombomben, die auf Spaltungenergie und Schmelzverfahrensenergie basieren. Herkömmliche A-Bombe basieren auf Spaltung, während H-bombs, oder Wasserstoffbomben, basieren auf Schmelzverfahren. Bekehrte Angelegenheit des Schmelzverfahrens leistungsfähiger in Energie, mehr Hitze und Temperatur produzierend, wenn der Prozess in eine Kettenreaktion gekanalisiert. So haben H-bombs höhere Erträge als A-Bombe, in einigen Fällen mehr als 5.000mal höher. H-bombs verwenden eine Spaltung „Verstärker“, um die erforderliche Temperatur für Kernfusion zu erreichen, die ungefähr 20 Million Grad Kelvin ist. In einem H-bomb umgewandelt ungefähr 1% der Reaktionsmasse direkt in Energie t.

Schmelzverfahrensenergie, nicht Spaltung, ist die Energie, die den Sun antreibt und seine ganze Hitze und Licht produziert. In der Mitte des Sun, umgewandelt ungefähr 4.26 Million Tonnen Wasserstoff pro Sekunde in Energie t und produziert 383 yottawatts (Megatons 3.83Ã-1026 W) oder 9.15Ã-1010 TNT pro Sekunde. Dieses klingt wie viel, aber sie ist wirklich ziemlich mild, die Gesamtmasse und das Volumen des Sun berücksichtigend. Die Rate der Energieerzeugung im des Suns Kern ist nur ungefähr 0.3 W/m3 (Watt pro Kubikmeter), mehr als Millionmal schwächer als die Energieerzeugung, die in einem Glühlampeheizfaden stattfindet. Nur weil der Kern, mit einem Durchmesser so sehr groß ist, der mit ungefähr 20 Masse gleichwertig ist, erzeugt er soviel Gesamtenergie.

Für mehrere Jahrzehnte hingearbeitet Wissenschaftler auf die Nutzbarmachung von Schmelzverfahrensenergie für die Notwendigkeiten des Mannes t, aber dieser ist wegen der Hochtemperaturen und des Drucks schwierig, die betroffen sind. Using Schmelzverfahrensenergie kann eine Maßeinheit des Kraftstoffs die Größe eines kleinen Kugellagers so viel Energie wie ein Faß Benzin produzieren. Leider verbraucht alle Versuche an der SchmelzverfahrensStromerzeugung ab 2008 mehr Energie, als sie produziert. Es gibt zwei grundlegende Ansätze -- ein Magnetfeld, um ein Plasma zur kritischen Temperatur (magnetisches Beschränkungschmelzverfahren) zusammenzudrücken, oder Feuerlaser benutzen an einem intensiven Ziel so, dass sie es hinter der kritischen Schwelle für Schmelzverfahren erhitzen (Trägheitsbeschränkungschmelzverfahren). Beide diese Ansätze empfangen bedeutende Finanzierung, wenn die nationale Zündung-Anlage (NIF) versuchend für Trägheitsbeschränkungschmelzverfahren und online 2010 kommt und den internationalen thermonuklearen experimentellen Reaktor, der (ITER) für magnetisches Beschränkungschmelzverfahren versucht und online 2018 kommt.