Was ist der Unterschied zwischen Digital und das analog?

In vielerlei Hinsicht ist der Unterschied zwischen digitalem und die Entsprechung der Unterschied zwischen der Beschreibung einer Szene und dem Nehmen einer Fotographie. Analoge Technologie rotiert um das Erstellen der Kopien der Wellenmuster und sie dann nochmals spielen als Ausgang. Digitaltechnik basiert auf dem Nehmen der Wellensignale und dem Übersetzen sie in ein digitales Format. Auf Play-back verwendet ein digitales Signal seine notierten Daten, um die ursprüngliche Welle zu wiederholen.

Um den zutreffenden Unterschied zwischen digitalem und analogem zu verstehen, ist es wichtig mehr über die Technologie ein wenig zu wissen. Das erste zutreffende elektrische digitale Signal wurde in den Fernschreibleitungen benutzt, aber das Technologie didn’t tragen das Mainstream bis die Mitte des 20. Jahrhunderts ein. Analogsignale einerseits sind herum für Hunderte Jahre gewesen, aber die frühesten Formen waren sehr rudimentär oder unmöglich zu reproduzieren. Entsprechung ging Mainstream Ende der 1800s mit der Erfindung des Plattenspielers und des Kinofilms.

Analogsignale sind Kopien anderer Signale. Diese Kopien werden erstellt, indem man Wellenerschütterungen mit einem Recorder misst. Jene Wellen werden in einer unterschiedlichen analogen Welle wie Waldungen, wie an einer Aufzeichnung oder in elektrischen Impulsen, wie denen auf einem Kassettenklebeband notiert. Wenn jene Wellen nochmals gespielt werden, wird die analoge Welle zurück in Sichtbarmachung gebracht, oder Zuhörerschaft bewegt wellenartig.

Digital-Signale nehmen denen die gleichen Wellenerschütterungen und wandeln sie in binären Code um. Der Code enthält Daten, die die Form der ursprünglichen Welle beschreibt. Dieser binäre Code kann wie alle mögliche anderen Computerdaten gespeichert werden. Wenn der Code nochmals gespielt wird, wird der binäre Code als Schablone verwendet, um eine neue Welle herzustellen.

In einer vollkommenen Umwelt-ein, die keine Impulsstörung hat und unbegrenzte Lagerungs-d Signalarten beide sind fast identisch zu gegenseitig willen und im ursprünglichen Signal. Umwelt wie dieses wirklich don’t existiert, also sind Verminderungen im Signal zwischen beiden Arten allgemein. Ein grundlegender Unterschied zwischen digitalem und Entsprechung ist die Weise, in der die Signale Störung und Nebengeräusch einlassen.

In einer typischen Umwelt ist der Unterschied zwischen den digitalen und analogen Aufnahmen einfacher zu hören. Während Analogsignale im Allgemeinen näeher an dem ursprünglichen Ton sind, werden Kunstprodukte und Nebengeräusch häufig außerdem geprägt. Dieses verursacht Zischen und knallt beim Hören zum Play-back. Digital-Signale haben einen saubereren Ton, aber verlieren häufig einige der besonders Hochs und Tiefssignale, die in den human-made Aufnahmen allgemein sind. Die Aufnahmevorrichtung missachtet häufig einfach diese Signale da eine Weise, Raum auf der Aufnahme zu sparen.

Der letzte Hauptunterschied zwischen digitalem und Analogsignal ist der Dateninhalt. Ein Analogsignal ist eine dichte Ansammlung des Tones und Abbildung bewegt wellenartig. Diese Wellen enthalten viele Informationen, aber nichts außerhalb der ursprünglichen Wellen. Digital-Signal kann irgendeine Art Daten enthalten, die möglich ist, um sich in Computerinformationen zusammenzudrücken. Diese zusätzliche Information kann alle von informationsbezogenem zum Signal zu vollständig ohne Bezugdaten buchstäblich sein.