Was ist die Chandrasekhar Begrenzung?

Die Chandrasekhar Begrenzung ist ein wichtiger Wert in der Astrophysik. Es ist die Massenbegrenzung, an der ein nonrotating Astralkörper nicht durch den Druck der Elektronoberteile in seinen Atomen mehr gestützt werden kann, und Gravitationseinsturz tritt auf. Die Chandrasekhar Begrenzung ist ungefähr 1.4 Solarmassen oder 2.85x1030 Kilogramm. Gebrauch von der Chandrasekhar Begrenzung ist grundlegend, wenn er die Entwicklung und das Ende der Sterne analysiert.

Die Chandrasekhar Begrenzung erbt Spiel, wenn der Kernbrennstoff in einem Stern aufgebraucht erhält. Während der normalen Lebenszeit des Sternes, wirkt der außerhalb Druck von den Kernreaktionen der abschließenkraft von Schwerkraft entgegen. Schließlich verwendet er herauf seinen ganzen Wasserstofkraftstoff und reist von der Hauptreihenfolge ab. Aller er ist abwärts von dort. Der Stern fixiert die schwereren und schwereren Kerne, bis er die Temperatur und die Dichte in seinem Kern ermangelt, um alles mehr zu fixieren, oder der Kern wendet sich an Eisen, das das schwerste Schmelzverfahrensprodukt ist, das nicht selbst fixiert werden kann, um mehr Energie zu produzieren.

Während der turbulenten letzten Millionen von Jahren seines Lebens, stoßen viele Sterne die meisten ihrer Masse in Form von Solarwind aus und verlassen hinter einem viel kleineren Kern. Wenn der Kern weniger Masse als die Chandrasekhar Begrenzung hat, bildet er einen weißen Zwerg, einen Körper die Größe der Masse aber mit einer Masse, die dem Sun ähnlich ist. Wenn er mehr Masse als die Chandrasekhar Begrenzung hat, stürzt er ein, um einen Neutronstern oder ein schwarzes Loch, einen Prozess zu bilden mit dem Potenzial, eine Supernova einzuleiten.

Ein Neutronstern ist eine Anhäufung der Angelegenheit mit soviel Dichte, dass er meistens gerade aus den Neutronen besteht, die direkt zusammen gedrückt werden. Die negativ - belastete Elektronen und positiv - belasteten Protone kombinieren, um Nullneutronen zu bilden, und das bildet die Ganzheit der Angelegenheit im Stern. Ein Neutronstern wiegt mehr als unser Sun aber es nur die Größe einer Stadt, mit einem Durchmesser von ungefähr 20 Kilometern.

Die schwersten Sterne stürzen ein, um schwarze Löcher, Punkte des nullvolumens und endlose Dichte zu bilden. Diese Gegenstände werden von den Zukunftsromanfans und von den theoretischen Physikern gleich verehrt.