Was ist ein Mikrochip-Implantat?

Ein Mikrochipimplantat ist ein kleiner elektronischer Stromkreis, der entworfen ist, in den Körper eingepflanzt zu werden. Der Stromkreis wird normalerweise in einem Gehäuse umfaßt, das nicht mit dem Körper reagiert oder mit Gebrauch aufgliedert und nach innen schützt den Span während der Lebenszeit des Trägers. Eine große Vielfalt der Informationen kann auf dem Mikrochip verschlüsselt werden und von den Daten über Allergien bis zu der Bestimmung von Informationen reichen. Mikrochipimplantate sind nicht ohne Kontroverse, besonders unter Leuten gewesen, die über das Potenzial für die Regierungsspurhaltung der Menschen betroffen werden.

Mikrochipimplantate wurden zuerst in den Tieren benutzt. Ein TierMikrochipimplantat kann in einem Haustier benutzt werden, um zu garantieren, dass das Tier gekennzeichnet werden kann, selbst wenn es seinen Kragen und Umbauten verliert, und Mikrochips können auch benutzt werden, um Viehbestand, zusammen mit Tieren wie Rennpferden zu kennzeichnen und zu handhaben. Menschliche Mikrochipimplantate für medizinischen Gebrauch sind von einigen Firmen freigegeben worden, und einige Forscher haben auch mit Mikrochipimplantaten experimentiert, die wechselwirkend mit der Umwelt, wie einem Span, der einen Computer ist, um Lichter an und abzustellen.

Ob in einem Menschen oder in einem Tier, ein Mikrochipimplantat ebenso arbeitet. Der Span ist über die Größe eines Kornes des Reises, und er wird gewöhnlich mit RFID Technologie ausgerüstet. Using einen Leser, der über dem Aufstellungsort des Implantats gehalten wird, kann jemand die Informationen über den Span erfassen. Einige können vorbei geschrieben werden einem Leser/einem Verfasser, während andere vor Einfügung programmiert werden müssen. Wegen der Interessen über RFID Sicherheit, einige werden verschlüsselt, damit die Informationen über den Span sicher sind.

Viele sind entworfen, mit eingesetzt zu werden groß-bohren Nadel, die den Mikrochip in den Aufstellungsort einspritzt, wenn diese Praxis Standard ist, für Veterinärimplantate. Andere sind genug groß, dass ein chirurgisches Verfahren verwendet werden muss, um den Span einzupflanzen.

Von einem biologischen Standpunkt ist eins der Hauptschwierigkeiten mit einem Mikrochipimplantat, dass es schwierig ist, Späne zu errichten, die im Körper während eines verlängerten Zeitraums beständig bleiben. Manchmal werden Späne vom Körper zurückgewiesen, und in anderen Fällen, werden sie durch Körperflüssigkeiten korrodiert. Glas-eingehüllte Implantate sind träge, aber das Glas könnte brechen und sehr ernste Gesundheitsrisiken möglicherweise aufwerfen. Biomedizinische Forscher haben an einigen Mikrochipimplantatsentwürfen gearbeitet, die entworfen sind, um diese Probleme anzusprechen.

Ethiker haben auch Interessen über Mikrochipimplantate ausgedrückt. Einige dieser Interessen rotieren um die Unsicherheit der RFID Technologie, mit dem Potenzial für das Ernten der persönlichen Daten von den Implantaten mit dem Gebrauch von einer Vorrichtung, die Informationen von den RFID Übermittlern erfassen kann. Andere Leute haben Interessen ausgedrückt, dass das Microchipping der Menschen ethisch fragliches üblich ist, das darstellen für Regierungsüberwachung oder anderen möglicherweise finsteren Gebrauch Hintergrund könnte, die nicht spezifiziert worden sind.