Was ist eine Hyperbel?

Eine Hyperbel ist mathematischer Ausdruck für eine Kurve auf einer Fläche, die zwei Niederlassungen hat, die die Spiegelbilder von einander sind. Wie die ähnliche Parabel ist die Hyperbel eine geöffnete Kurve, die kein Ende hat. Dies heißt, dass es in der Theorie es unendlich weitergeht, anders als den Kreis oder die Ellipse.

Dieses sollte nicht mit der literarischen Ausdruck-Hyperbel verwechselt werden. Beide Ausdrücke kommt von einem griechischen Wort, das zum “over-thrown† oder zum “excessive† übersetzt. Jedoch ist Hyperbel ein literarisches Konzept, das eine Aussage beschreibt, die groß für Hauptgewicht übertrieben wird. Es ist am meisten das Common, das in Poesie oder in beiläufige Rede gesehen wird. Die Ausdruckhyperbel wird im Allgemeinen wahrscheinlich von Apollonius von Perga in seiner Arbeit mit conics geprägt.

Kegel haben vier Kurven, die conics genannt werden, die Hyperbeln und Parabeln einschließen, sowie die Kreise und die Ellipsen. Jeder Abschnitt wird durch seine Exzentrizität definiert, oder durch, wie viel es vom Sein ein Kreis abweicht. Z.B. ist die Exzentrizität eines Kreises null. Eine hyperbola’s Exzentrizität ist grösser, als eins und parabola’s Exzentrizität kleiner als eine ist. Einerseits ist die Exzentrizität einer Ellipse kleiner als eine aber mehr als null.

Eine Hyperbel hat einige Eigenschaften zu ihr. Sie hat zwei Schwerpunkte, die auch genannt werden können Foki. Diese zwei Punkte werden durch eine Linie angeschlossen, die die Quermittellinie genannt wird, und der line’s Mittelpunkt markiert die hyperbola’s Mitte. Weiter wird die Linie, die zur Quermittellinie senkrecht ist, die verbundene Mittellinie genannt. Zusammen bilden die verbundene Mittellinie und die Quermittellinie die Hauptmittellinie zwei der Hyperbel. Diese Zweiachsen sind wichtig, weil eine Parabel über beiden Linien symmetrisch sein muss.

Hyperbeln haben Anwendungen außerhalb der theoretischen Welt. Zum Beispiel eine Kräuselung des Wassers nehmen, das konzentrische Kreise bildet. Während jene Kreise schneiden, bilden sie Hyperbeln. klingen und helle Wellen ahmt dieses Verhalten nach. Radar ist ein bestimmter Bereich der Technologie, die die Hyperbel in seiner wissenschaftlichen Argumentation verwendet.

Hyperbeln können im Raum gefunden werden, auch. Umkreisende Planeten oder Monde folgen einem elliptischen Augenhöhlenweg. Jedoch folgt jeder möglicher Gegenstand, der durch ein Sonnensystem überschreitet und nicht in Umlauf bringt, einem hyperbolischen Weg. Ein Komet ist ein Beispiel eines hyperbolischen Weges durch Raum.