Was ist eine Wellenlänge?

Eine Wellenlänge ist der Abstand zwischen den wiederholenden Maßeinheiten einer Welle, wie gemessen von einem Punkt auf einer Welle zum entsprechenden Punkt in der folgenden Maßeinheit. Z.B. der Abstand von der Oberseite -- benannte den Kamm -- von einer Welle ist Maßeinheit zum Kamm vom folgenden eine Wellenlänge. In der Physikdarstellung gekennzeichnet Wellenlänge häufig durch das griechische Buchstabelambda. Wellenlänge ist umgekehrt zur Frequenz einer Welle proportional. Das heißt, die Wellenlänge das kürzer ist, mehr überschreiten die Wellenmaßeinheiten in eine gegebene Zeitmenge.

Eine Welle ist einfach Energie, die durch ein Mittel bewegt. Außerhalb des Zusammenhangs von Physik, sind Ozeanwellen ein ausgezeichnetes Beispiel von, wie Wellen arbeiten. Außer wo die Welle bricht, ist es nicht soviel das Wasser, das bewegt, da es Energie im Wasser ist, das eine wechselvolle Bewegung produziert, die ein kurzer Abstand vom Ufer wahrnehmbar ist. Physiker studieren helles und Schallwellen, sowie Wellen anderer Arten Energie und in diesem Zusammenhang, Wellenlänge ist ein wichtiger zu definieren und zu betrachten Faktor.

Helle Wellen sind ganz um uns, in einer sehr großen Strecke der Wellenlängen anwesend. Diese Strecke bekannt als das elektromagnetische Spektrum, deren kleiner Teil durch unsere Augen als sichtbares Licht empfunden. Licht von der Sonne besteht wirklich aus dem gesamten elektromagnetischen Spektrum. Ob eine gegebene Art Licht zu uns sichtbar ist, abhängt von seiner Wellenlänge r. Wenn eine helle Welle eine Wellenlänge von zwischen 400 und 700 Nanometern hat, ist sie zum menschlichen Auge sichtbar.

Auf beiden Seiten von dieser Strecke sind in zunehmendem Maße kurze und in zunehmendem Maße lange Wellenlängen, beziehungsweise. Röntgenstrahlen haben Wellenlängen, die so kurz sind, dass sie feste Gegenstände durchlaufen können. Am anderen Ende haben einige Radiowellen Wellenlängen von 1 Meile (1.6 Kilometer) oder von mehr.

Ton ist eine andere Form von Energie, die in Wellen reist. Schallwellen sind hellen Wellen, auf mindestens zwei Arten ähnlich: wie wir sie empfinden, abhängt von ihrer Wellenlänge r, und es gibt viele Wellenlängen, die zu kurz oder zu lang sind, damit wir empfinden. Der Unterschied ist, dass wir normalerweise Ton in der Wellenfrequenz ausgedrückt definieren, eher als die Wellenlänge, aber diese zwei sind eng verwandt, wie bereits besprochen. Eine Schallwelle mit einer langen Wellenlänge hat ein Niederfrequenz, und wir hören diese Wellen als tiefe Töne. Hohe Töne kommen von den Wellen mit einem kurzwelligen und folglich einer Hochfrequenz.