Was tut ein gerichtlicher Zahnarzt?

Ein gerichtlicher Zahnarzt ist eine Person, die zahnmedizinischen Beweis überprüft, der verwendet werden kann, um Details eines Verbrechens, wie ein Mord- oder Angriffsfall innen festzustellen. Die meiste gerichtliche Zahnheilkunde mit.einbezieht die Studie der Zähne Studie, die in skelettartige Überreste gefunden, obgleich die Bissenmarkierungen und andere Formen des Beweises bezogen auf Zähnen vom Zahnarzt auch überprüft werden können. Gerichtliche Zahnärzte spezialisieren auf zahnmedizinische Kennzeichnung; der Prozess der Bestimmung einer Leiche basiert auf zahnmedizinischen Aufzeichnungen.

Bissenmarkierungen und andere zahnmedizinische Eigenschaften sind wie Fingerabdrücke, und sind zu jeder Einzelperson einzigartig. Ein gerichtlicher Zahnarzt kann die Zähne einer gestorbenen Person überprüfen und ihn mit zahnmedizinischen Aufzeichnungen auf Akte vergleichen, um zu helfen, einen Körper zu kennzeichnen. Dieses getan häufig, wenn Aufspaltung andere Formen von der Kennzeichnung unmöglich gebildet.

Selbst wenn genaue Kennzeichnung eines Körpers unmöglich ist, kann ein gerichtlicher Zahnarzt zahnmedizinische Überreste benutzen, um über das gestorbene ziemlich viel zu entdecken. Zahnmedizinischer Beweis kann verwendet werden, um das Alter, Geschlecht und manchmal sogar die Ethnie vom gestorbenen festzustellen. Viele Male kann dieses der Polizei helfen, den Körper einfach zu kennzeichnen, indem es viele Möglichkeiten beseitigt.

Bissenmarkierungskennzeichnung ist auch ein Hauptaspekt, eines welches gerichtlichen Zahnarztes tut. Wenn Polizei eine mögliche Bissenmarkierung auf einem Körper findet, versucht der Zahnarzt, eine Speichelprobe von der Markierung zu erhalten. Viele Male kann dieses der Polizei helfen, ein DNA-Profil des Angreifers zu erhalten. Zunächst fotografiert der gerichtliche Zahnarzt die Bissenmarkierungen, um den Beweis zu konservieren, da diese Markierungen im Laufe der Zeit verblassen.

Nachdem er möglichen DNA-Beweis erhalten und Fotographien genommen, nimmt ein gerichtlicher Zahnarzt dann Formen, Eindrücke und Formen der Bissenmarkierung. Diese Techniken können alle verwendet werden, um einen Eindruck von den Zähnen des Verdächtigen zu bilden. Wenn und wenn ein Verdächtiger festgehalten und der Fall zu einem Strafverfahren geht, angerufen der Zahnarzt normalerweise während ein sachverständiger Zeuge t, um zu erklären, wie der Bissen auf dem Opfergleichen die zahnmedizinischen Aufzeichnungen des Verdächtigen markiert.

Gerichtliche Zahnheilkunde ist nicht immer eine genaue Wissenschaft. Bissenmarkierungen sind häufig nicht Kristall - frei und Schaden der Bissenmarkierungen von den Klimafaktoren oder von der Aufspaltung kann die Qualität der Markierung beeinflussen. Manchmal kann eine Spitzenmarkierung einen teilweisen Abdruck nur verlassen, der schwieriger auch bilden kann, einen Verdächtigen kennzeichnend, der auf zahnmedizinischem Beweis viel basiert. Viele Mal sind die Entdeckungen eines gerichtlichen Zahnarztes gerade Einteiler des Beweises, der verwendet, um zu helfen, einen Verdächtigen eines Gewaltverbrechens zu überführen.