Wie werden Klone gebildet?

Klone werden durch Kernübertragung der körperlichen Zelle, eine Annäherung auf das Klonen hergestellt in, welchem der Kern einer Eizelle durch den Kern von einem körperlichen ersetzt wird oder nicht-reproduktiv, Zelle von einer geklont zu werden Einzelperson. Unter idealen Bedingungen ist die Sicherung zwei zusammen nahtlos und das Ei “activated† durch einen Ruck von Elektrizität, dann niedergelegt in eine weibliche Geb5rmutter und wachsen und unterscheiden dürfen. Wenn das befruchtete Ei zu einem Fötus sich entwickelt und es bezeichnen lässt, ist das Resultat eine Einzelperson mit genetischer Ähnlichkeit herum 99.7% zum körperliche Zelle Spender†„ein Klon. Dieser Wert ist nicht 100%, weil es wichtige DNA in der Zelle gibt, die außerhalb des Kernes existiert, der nach während der Kernübertragung der körperlichen Zelle gelassen wird.

Trotz des Glaubens, dass Klone genaue Kopien von einander sind, würden menschliche Klone weniger genetische Ähnlichkeit zu ihrem Klon haben, als sie zu einem eineiigen Zwilling wurden. Gehirn kopiert Kodierung für Details der Pers5onlichkeit, Gedächtnisse, Fähigkeiten, und dergleichen würden nicht von Zellenspender zu Klone gebracht.

Viele Ansprüche der erfolgreichen menschlichen Klone sind in der Vergangenheit, nur aufgetaucht, damit sie als Hokuspokusse aufgedeckt werden können. Ein menschlicher Embryo ist erfolgreich durch mindestens ein Gruppe †„fortschrittliche die Zellen-Technologie, eine amerikanische Firma geklont worden, die diesen Meilenstein 2001 erreichte. Jedoch wuchs der nur geteilte Embryo einige Male und nie in ein zutreffendes Fötus oder in ein Kind. Bestimmte Länder, wie Australien, haben bereits die Gesetzgebung geführt, die den Gebrauch von Klonierung von Menschen oder die Kreation der Menschenklone zu jedem möglichem Zweck verbietet.

Eine Herausforderung zum Klonen ist, dass der gegenwärtige Prozess alles manuelle †ist, „, das ein menschlicher Operator eine kleine Nadel benutzen muss, um den Kern aus einer körperlichen Zelle heraus zu saugen und ihn in eine Eizelle einzuspritzen. Die trial-and-error Art der Kernresultate der körperlichen Zelle übergangsin einer großen Störungsrate für das Klonen von †„nur 1% bis 5% von Versuchen sind erfolgreich. Es gibt auch einen großen Anreiz, damit Wissenschaftler über Fortschritt liegen, wenn man Klone produziert. Z.B. 2004, behauptete koreanischer Wissenschaftler Hwang Woo-suk, 30 week-old geklonte Embryos erfolgreich hergestellt zu haben und geerntet zu haben ihren Stammzellen. 2006 wurde es festgestellt, dass seine Ansprüche fabriziert wurden.

Es ist fraglich, ob Klonen überhaupt ethisch annehmbar wird. Geklonte Embryos sind zweifellos am meisten als gewachsene menschliche Klone weniger unzulässig. Geklonte Embryos würden eine ausgezeichnete Quelle der custom-tailored Stammzellen für therapeutische Anwendungen anbieten.