Was ist die angemessene Gehäuse-Tat?

Die angemessene Gehäuse-Tat ist eine Verordnung, die in die Vereinigten Staaten 1968 geführt wurde und errichtet auf der vorhergehenden Zivilrecht-Tat von 1964. Die angemessene Gehäuse-Tat war das Hauptteil der Zivilrecht-Tat von 1968, und Sie können das angemessene Gehäuse hören, gekennzeichnet als die Zivilrecht-Tat von 1968 wegen dieses zu fungieren. Diese Verordnung war, um die Arten der Gehäusevorspannung zu formulieren entworfen, die ungültig sind, und freie Strafen für Verletzungen der Tat darzulegen. Sie ist mehrmals seit 1968, zusätzliche Gruppen unter dem Gesetz zu schützen aktualisiert worden.

Unter der angemessenen Gehäuse-Tat können Leute nicht gegen auf der Grundlage von ihren nationalen Ursprung, Kredo, Rennen, Geschlecht, Familienstand oder Unfähigkeit abgesondert werden. Die angemessene Gehäuse-Tat bedeckt Hauswirte, Grundstücksmakler und die kreditgebenden Stellen und adressiert die vielen Facetten der Unterbringung in den Vereinigten Staaten. Wenn jemand von einer Verletzung vermutet wird oder die Abteilung des Gehäuses und der Stadtentwicklung berichtet, kann das Justizministerium beschließen, sich eine Verfolgung aufzunehmen.

Es gibt einige Weisen, in denen die angemessene Gehäuse-Tat arbeitet. In der grundlegendsten Richtung können Leuten ein Miete- oder Verkaufshaus nicht auf der Grundlage von die Kategorien oben verweigert werden, obgleich Hauswirte aufgrund von Finanzmitteln, Fähigkeit, sich für das Eigentum zu interessieren und Hinweisen absondern können. Die angemessene Gehäuse-Tat auch nicht z.Z. umfaßt Unterscheidung auf der Grundlage von sexuelle oder Geschlechtslagebestimmung. Unterscheidung kann die Gestalt der Reklameanzeigen mit der Benennung wie “no Jews† und Aussagen annehmen, wie “I nicht zu einer Familie mit children† während einer Eigentumvertretung mietet. Sie kann Praxis wie die redlining und einschränkenden Verträge auch einschließen.

Eins der Probleme mit der angemessenen Gehäuse-Tat ist, dass Unterscheidung häufig subtil ist, besonders da sie immer weniger gesellschaftlich annehmbar geworden ist. Wenige Hauswirte sind dumm genug, anzuzeigen, dass sie ablehnen, zu den Hispanics in einer Reklameanzeige zu mieten, z.B. aber Hauswirte frei sind, eine Miete ohne Erklärung zu verweigern, und ein rassistischer Hauswirt tut gerade den. Häufig sind Opfer der Unterscheidung von der Unterscheidung total ahnungslos, und folglich geht sie nicht berichtet. Das Justizministerium verwendet eine Gehäuse-Prüfungsmannschaft, um nach den Fällen solcher Unterscheidung zu suchen und sendet Leute aus, die als Renters oder interessierte Käufer von Eigenheimen auftreten.

Die angemessene Gehäuse-Tat richtet auch Zwang und Drohungen an Pächter und Käufer von Eigenheimen. Wenn z.B. bedrängt ein Hauswirt sexuell einen Pächter und behauptet, dass er den Pächter gewaltsam vertreibt, wenn die Belästigung berichtet wird, ist diese unter der angemessenen Gehäuse-Tat ungültig.

Sie würde Pächtern und Hauswirten obliegen, die Ausdrücke der angemessenen Gehäuse-Tat zu berücksichtigen. Hauswirte müssen insbesondere achtgeben sehr über, was sie sagen und wie sie ihre Mieten abfassen. Viele Hauswirte mögen Kesselblechformen für diesen Grund benutzen. Pächter sollten die angemessene Gehäuse-Tat lesen und an Organisationen anschließen, die befürworten, damit angemessenes Gehäuse garantiert, dass mit sie ziemlich beschäftigt werden.