Was ist die Freiheit der Versammlung?

Freiheit der Versammlung ist ein Menschenrecht, das in vielen Regionen der Welt geschützt wird. Unter Freiheit der Versammlung, werden Leute erlaubt, mit Gruppen anderer Leute friedlich zusammenzutreten, um gegenseitige Interessen und Ziele auszuüben. Dieses Konzept wird nah mit dem Recht zur freien Verbindung, ein Menschenrecht verbunden, das verbindenverbindungen und Organisationen betrifft.

Unter internationalem Gesetz umreißen einige Dokumente und schützen Freiheit der Versammlung. Eine ausgedehnte Schwade von Nationen einschließlich Kanada, die Türkei, Frankreich, Indien und die Vereinigten Staaten haben auch spezifisch Freiheit der Versammlung als geschütztes Recht gekennzeichnet. Hong Kong, die an eine unterschiedliche Staatsform von der Festlandchina laufen lässt, garantiert seiner Bürgerfreiheit der Versammlung.

Das Recht zur Versammlung wird verwendet, um zu argumentieren dass, solange Leute nicht Gewalttätigkeit anreizen oder eine freie und anwesende Gefahr verursachen, sie haben das Recht, in den Gruppen zu erfassen, um Informationen und Ideen auszutauschen. Häufig nimmt dieses die Gestalt von Protesten an, wie in Streikpostenketten der Firmen von ihren Arbeitskräften gesehen und politische Proteste, wo Bürger zusammentreten, um Regierungstätigkeiten zu protestieren. Bürger werden unter Freiheit der Versammlung erlaubt, bei ihren Regierungen anzusuchen, Beschwerden zu adressieren, obgleich ihre Regierungen nicht angefordert werden, mit diesen Petitionen einzuwilligen.

Im Wesentlichen schützt Freiheit der Versammlung das Recht, öffentliche Versammlungen zu haben. Die Regierung kann öffentliche Versammlungen überwachen, um Informationen für Nachrichtendienste oder in den Interessen der schützenden öffentlicher Sicherheit zu erfassen, aber sie kann Sitzungen nicht oben zerstreuen oder brechen. Unter dem Gesetz kann Erlaubnis für öffentliche Versammlungen als Angelegenheit der öffentlicher Sicherheit erfordert werden. Leute zahlen normalerweise kleine Gebühren für die Erlaubnis und der Regierung wird nicht erlaubt, Erlaubnis im Boden des Glaubens einer Organisation zurückzuweisen. So z.B. wird das Klu Klux Klan zu einer Erlaubnis jede Spitze soviel wie die jüdische Anti-Verleumdung Liga betitelt.

Regierungsmittel können eine öffentliche Versammlung oben brechen, wenn die Sitzung nicht die Erlaubnis gehabt wird und sie ein Risiko zur öffentlichen Sicherheit aufwirft oder wenn die Sitzung die Erlaubnis gehabt wird, aber eine freie Gefahr aufwirft. Z.B. wenn Teilnehmer einer öffentlichen Versammlung ein Lynchen anreizen, können Gesetzeshüter innen treten, um die Versammlung oben zu brechen und Gewalttätigkeit zu verhindern.

Die nah dazugehörige Freiheit der Verbindung ist ein Zivilrecht, die diese Leute werden gewährt, sich allen möglichen Verbindungen anzuschließen Vollmacht, die, sie wünschen, ohne Störung. Andererseits werden Leuten auch erlaubt, Mitgliedschaft in den Organisationen zurückzuweisen. Dieses adressiert Situationen wie die organisierenden Gewerkschaften und hindert Arbeitgeber am Drücken ihres Personals in die Ablehnung, den Anschluss zu verbinden. Es garantiert auch, dass Leute nicht gezwungen werden, sich Verbindungen anzuschließen, die sie nicht verbinden möchten.